Kirchengemeinde Ernsthausen


Gemeindeleben


Regelmäßige Termine

Friedhofpflege Ernsthausen

 

Wie in jedem Jahr findet auf dem Friedhof in Ernsthausen wieder das Laubrechen statt. Bitte bringen Sie entsprechendes Gerät mit. Für einen kleinen Imbiss und Getränke ist gesorgt!

 

Laubrechen am 18.11.2017 um 9:00 Uhr am Friedhof

 

 

 


Feierliche Inbetriebnahme der Glocken in  Ernsthausen

 

 

 

Endlich ist es soweit: Ab dem 17.10.2017 werden in der Dorfkirche Ernsthausen die beiden neuen Bronzeglocken eingebaut. Die größere der beiden Glocken wird der Schriftzug „Ehre sei Gott in der Höhe“ zieren. Die kleine Glocke trägt die Worte „Friede auf Erden“.

 

Bei einem feierlichen Gottesdienst zum Reformationstag

 

am 31.10.2017 um 11:00 Uhr

 

werden wir „unsere“ Bronzeglocken in Betreib nehmen. Im Anschluss gibt es ein Mittagessen.

 

Der Guss der Glocken wird Mitte September stattfinden. Der genaue

 

Termin stand bis zur Fertigstellung des Gemeindebriefes noch nicht fest. Wir bieten eine Gemeindefahrt zu diesem besonderen Ereignis an. Näheres entnehmen sie dann zum gegebenen Zeitpunkt den Rauschenberger Nachrichten.

 

Die alten Glocken werden am 16.10. ein letztes Mal läuten. Bis zur Inbetriebnahme der neuen Glocken am 31.10. wird nicht geläutet.

 

Wir freuen uns sehr, dass wir endlich die neuen Bronzeglocken in Betrieb nehmen können und laden Sie alle zu diesem besonderen Ereignis herzlich ein!

 


Reinigung der Friedhofskirche bei Beerdigungen

 

Ab Januar 2017 wird Frau Gerda Göttig auch bei Beerdigungen die Kirche reinigen. Der Kirchenvorstand hat sich mit Frau Wittich-Jung zu diesem Schritt entschlossen. Es ist zwar Tradition in Ernsthausen, dass sich die Nachbarn bei einer Beerdigung um die Reinigung der Kirche kümmern, doch im Laufe der Zeit haben wir festgestellt, dass es immer schwieriger wird, da die Nachbarn größtenteils berufstätig sind oder auch älter werden und sie es sich oft in der Kürze der Zeit nicht immer einrichten können.

 


Dienstag 18:00 Uhr

Konfirmandenunterricht 

im Vereinsraum des Storchennestes

 

Freitag 19-21:30 Uhr

Chorprobe des Posaunenchor Ernsthausen

19 - 20 Uhr       Jungbläser

20 - 21:30 Uhr  Gesamter Chor

Vereinsraum des Storchennest 

 


Aktuelle Termine


Frauenkreis Ernsthausen 19:30 Uhr Storchennest

Termine

07. Sept.

21. Sept.

05. Okt.

19. Okt.

02. Nov.

16. Nov.

30. Nov.


Vergangenes


Neue Bronzeglocken für die Dorfkirche Ernsthausen

 

Seit einer gefühlten Ewigkeit wird in Ernsthausen bei vielen Veranstaltungen für die Anschaffung zweier Bronzeglocken gesammelt. Im Frühjahr entschied der Kirchenvorstand, noch einmal alle Kräfte zu mobilisieren und Spendenbriefe an alle Ernsthäuser Haushalte zu verschicken. Wir starteten die Aktion mit einem Kontostand von ca. 10.500 Euro. Mittlerweile verzeichnen wir eine sagenhafte Spendensumme von

 

18.246,95 Euro.

 

Dank Ihrer Spendenbreitschaft konnten wir Anfang Mai zwei Bronzeglocken bei der Firma Rincker in Sinn in Auftrag geben. In der zweiten Jahreshälfte werden unsere Glocken dann endlich ihren Platz im Glockenstuhl einnehmen und zum Gottesdienst rufen. Die Firma Rincker wird es uns ermöglichen, dass wir beim Gießen „unserer“ Glocken dabei sein können. Ein Termin dazu wird die Firma kurzfristig bekanntgeben. Bitte achten Sie auf Bekanntmachungen in den Rauschenberger Nachrichten und in den Gottesdiensten. Wir werden Sie weiter informieren und auf dem Laufenden halten, wann die Glocken eingebaut werden und wann der Festgottesdienst dazu stattfinden wird.

 

Wir danken Ihnen allen von Herzen, für den langen Atem und Ihre großzügen Spenden!

 

(Text: Kathrin Wittich-Jung )

 


Gemeindenachmittag am 2. Advent mit Basar

 

Das Storchennest war bis auf den letzten Platz gefüllt. Alle Standbetreiber des Basars hatten letzte Hand angelegt – es konnte losgehen. Frau Wittich-Jung stimmte die Gemeinde mit einem feierlichen Gottesdienst auf den Nachmittag ein. Die musikalische Begleitung lag wie immer in den Händen des Posaunenchores und des Gemischten Chores. Die Vorschulkinder begeisterten die Besucher mit ihrer Darbietung und gaben nach anhaltendem Applaus noch eine Zugabe. Wir danken auf diesem Wege noch einmal allen Akteuren und natürlich den Kuchenbäckern und Standbetreibern. Wir konnten an diesem Nachmittag eine Einnahme von rd. 1.400 € verzeichnen.

 

Vielen herzlichen Dank Ihre Kirchengemeinde

 


 

Der Gemeindenachmittag in Ernsthausen begeisterte Groß und Klein

 

Das Storchennest war wieder bis auf den letzten Platz gefüllt und Jeder war gespannt, was es denn diesmal so alles zu hören und zu sehen gab.

Nach dem gemeinsamen Kirchspielgottesdienst mit Pfarrerin Wittich-Jung und unter Mitwirkung des Gemischten Chores, den Jungbläsern und des Posaunenchors Ernsthausen, konnte man sich mit Kaffee und einer reichhaltigen Auswahl an Torten sowie Herzhaftem stärken. Auch kühle und warme Getränke wurden angeboten.

Anschließend „entführten“ uns die Kinder der Kindertagesstätte „Storchennest“ mit einer tollen Vorführung in die Weihnachtsbäckerei.

Für die musikalische Unterhaltung des Nachmittags sorgte weiterhin der Posaunenchor Ernsthausen.

Dann erfreute die Theatergruppe Ernsthausen die Gäste mit dem kurzweiligen Stück „HIP-HOP-CHRISTMAS“, in dem sich vor allem auch die „Jungschaupieler“ hervorragend darstellen konnten.

Zum Ende der Aufführung hatte sich auch der NIKOLAUS als Überraschungsgast eingefunden, der nicht nur die anwesenden Kinder beschenkte, sondern auch die erstaunten Mitglieder der Theatergruppe für ihre Leistung belohnte.

Diese waren von diesem „coolen“ Nikolaus genauso begeistert wie die Besucher des Gemeindenachmittags.

Es war ein schöner und kurzweiliger Nachmittag im Advent.

Wir danken Allen recht herzlich, die auf so vielfältige Weise zum Gelingen des Gemeindenachmittages beigetragen haben.

(Irene Damm)


Erfolgreiches Kartoffelfest des GV 1895 Ernsthausen

 (Gemischter Chor)

 

Am Sonntag, den 9. Oktober 2016 fand im und am Storchennest (DGH) im Rauschenberger Stadtteil Ernsthausen das diesjährige Kartoffelfest statt.

Beginn war um 11.00 Uhr mit einem Erntedankfestgottesdienst, geleitet von Pfarrerin Kathrin Wittich-Jung und mitgestaltet durch den Gemischten Chor unter der Leitung von Robert Lauks, sowie dem Posaunenchor unter der Leitung von Philip Gatzke.

Nach dem Gottesdienst begrüßte der Vorsitzende Werner Linker die Gäste, besonderer Gruß galt der Ortvorsteherin Anette Hahn, dem Bürgermeister Michael Emmerich und der Vorsitzende des SK Wohratal Monika Friedrich. Sodann lud er alle zu einem gemeinsamen Mittagessen ein. Es gab Gerichte rund um die Kartoffel. Die Frauen des Gemischten Chores hatten eine Vielzahl Speisen im Angebot wie O-Plätz, Kartoffelsuppe, Kartoffelsalat, Kartoffelauflauf, Kartoffelklöße und Bratwürstchen mit Pommes .

Der Stand mit den O-Plätz wurde besonders viel aufgesucht. Hier hatten Hannelore und Heinrich Debus, Annelie Weisheit, Brigitte Vogt und Marianne Schunk viel mit der Zubereitung und dem Verkauf zu tun.

Anschließend unterhielten die eingeladenen Chöre die zahlreichen Gäste mit einem unterhaltsamen Konzert.

Der Vorsitzende Werner Linker bedankte sich bei allen Chören und gab zum Ausdruck, dass der heutige Nachmittag Werbung für den Chorgesang war. Er sprach die Hoffnung aus, einige Ernsthäuser demnächst in

der Singstunde wieder zu sehen. Als Präsent und Dank übergab er den Chorleitern und Chorleiterin eine Flasche Wein.

Bei Kaffee und reichlich Kuchen klang der, von der Stellvertretenden Vorsitzende Hiltrud Möbus hervorragend organisierte Nachmittag aus.

 

Text: Werner Linker

 

 


Vorankündigung



 

 

Ernsthäuser Kochclub „...gemeinsam kochen – gemeinsam essen“

 

Nun sind schon einige Treffen erfolgreich abgelaufen. Wir haben sehr viel Spaß dabei, und deshalb möchten wir gern weitermachen.

 

Wir freuen uns über jeden, der Lust und Zeit hat, bei den Vorbereitungsarbeiten mitzuhelfen, damit wir von euch erfahrenen Hausfrauen und -männer auch etwas lernen können. Wir hören gern Geschichten und Anekdoten aus der guten alten Zeit. Es soll schließlich allen Spaß machen. So wäre es auch möglich, das eine oder andere Rezept von „früher“ nachzukochen. Ideen und Anregungen sind jederzeit willkommen

 

Jeden 3. Dienstag im Monat

05.09.2017

10.10.2017

07.11.2017

 

   
   
   
   
   
   

 

 

Wir bitten um Anmeldung bei Frau Scheufler (Tel.: 2456) oder Frau Wittich-Jung (Tel.: 1234).

 

Die anfallenden Kosten werden wie bisher auch unter den Teilnehmern aufgeteilt. Verbindliche Anmeldungen sind bis spätestens 3 Tage vor dem Termin erforderlich. Telefonisch bei Pfrin. K. Wittich (1234) oder G. Scheufler (2456).