Kirchengemeinde Ernsthausen


Gemeindeleben


Besuch des Frauenkreises Ernsthausen in Wolfhagen

Die Ernsthäuser Frauen hatten in diesem Jahr den Sommerausflug als Besuch bei Frau Wittich-Jung geplant.

 

Alle waren schon in Vorfreude auf unser Wiedersehen, auch Kathrin Wittich-Jung,  die sich den ganzen Tag für unseren Besuch freigehalten hatte.

 

Nach dem Start um 8 Uhr in Ernsthausen ging es zunächst zur historischen Brokatweberei Egelkraut in der Schwalm. Hier gab es Einiges zu bestaunen. Alte und sehr alte Webstühle, die teilweise noch lochkartengesteuert , kostbare Damaste und Brokatstoffe für Theater, Oper, Trachten und Kirchen herstellen und diese weltweit verkaufen. Gewebt wird nach alten Mustervorlagen die oft noch von Hr. Egelkraut sen. nachgezeichnet wurden. Wir haben die feinen Gold-und Silberfäden bestaunt und  konnten die  Stoffe  anfassen und auch sehen, was man daraus anfertigt.

 

Mit diesen schönen Eindrücken fuhren wir weiter nach Wolfhagen, wo wir mit Pfarrerin Kathrin Wittich-Jung zum Mittagessen verabredet waren.

 

Und dann war sie da, stand lachend und freudestrahlend wie immer im Gastraum, um dann anschließend jede Einzelne von uns zu begrüßen.

 

Zuerst mussten dann die neuesten Ereignisse erzählt und ausgetauscht werden.

 

Nach dem Mittagessen ging es dann los zur Stadtrundfahrt mit Führung per Bus. Natürlich war es genauso heiß in Wolfhagen wie in Ernsthausen. Die Fahrt ging über die Stadtgrenze hinaus, auch in die Stadtteile, u. a. wurde auch das Hugenottendorf Leckringhausen besucht.

Die Stadtrundfahrt endete vor der Kirche St.Anna in der  Kathrin Wittich-Jung und Martin Jung jetzt ihre neue Wirkungsstätte gefunden haben. Wir sind dann zunächst in die Kirche gegangen, haben einen ersten Eindruck gewonnen,  und  dort von den heißen Temperaturen draußen und im Bus eine wunderbare Abkühlung gefunden. Kathrin Wittich-Jung hat uns dabei Einiges über ihre neue Aufgabe und die Gemeinde erzählt.

 

 

 

Anschließend ging es zum Kaffee „Alte Wache“,  gleich um die Ecke,  auf die schattige Terrasse, wo jeder,  ganz nach Belieben,  sich mit Kuchen, Eis oder einem Kaltgetränk nochmal stärken konnte.

 

Zum Abschluss dann noch einmal zurück in die Kirche, in einen wunderbaren kleinen Nebenraum, wo wir mit  Kathrin Wittich-Jung eine kurze Abschlussandacht zusammen gefeiert haben.

 

Alles wie gewohnt….liebevoll vorbereitet und mit Inbrunst zelebriert,  haben wir uns gefühlt wie immer an den Frauenabenden in Ernsthausen. Ich denke das galt auch für Kathrin.

 

 

 

So haben wir uns dann verabschiedet, haben Katrin Wittich-Jung noch mit dem Bus nach Hause gebracht, natürlich auch um zu sehen, wo Sie jetzt wohnt…..! J Durchgeschwitzt aber auch voller schöner Eindrücke sind wir dann gegen 18 Uhr wieder in Ernsthausen angekommen.

 

(Text und Fotos: Gerda Scheufler)

 

 

 

 

 

 

 

 


Viele Menschen haben zu unserer Konfirmation am 22. April 2018 an uns gedacht und uns mit Glückwünschen und Geschenken große Freude bereitet. Dafür möchten wir uns gemeinsam mit unseren Eltern herzlich bedanken.

 

Ein besonderer DANK geht an Pfarrerin Kathrin Wittich-Jung und Pfarrerin Kathrin Rouwen, die uns durch unsere Konfirmandenzeit begleitet haben und an Herrn Dekan Rudolf Jockel und den Kirchenvorstand für den tollen Konfirmationsgottesdienst.

 

 

 


Vergangenes

Krippenspiel 2017 für Groß und Klein von Groß und Klein

 

Idee—Überlegung—Umsetzung in die Tat!

 

Im letzten Jahr kam Frau Göttig auf uns zu mit der Frage, ob nicht mal wieder ein Krippenspiel wie es früher war möglich wäre. Sie würde sich auch drum kümmern. Frau Göttig hat den Kindergottesdienst in der Zeit zwischen 1979 bis Anfang 2000 geleitet. Sie hatte alle Krippenspiele aus der Zeit aufgehoben. Schnell war ein Neues aufgeschrieben, Lieder ausgesucht,  Ehemalige KIGO-Teilnehmer angesprochen, diese haben wiederum ihre Kinder gefragt. Selbst ein neuer Stall wurde für Maria und Josef gebaut. Und so ist ein wunderschönes Krippenspiel entstanden, dass uns, und wir denken auch den Mitwirkenden, sehr viel Freude bereitet hat. Wir danken auf diesem Weg allen Darstellern und Initiatoren.

 

 

 


Reinigung der Friedhofskirche bei Beerdigungen

 

Ab Januar 2017 wird Frau Gerda Göttig auch bei Beerdigungen die Kirche reinigen. Der Kirchenvorstand hat sich mit Frau Wittich-Jung zu diesem Schritt entschlossen. Es ist zwar Tradition in Ernsthausen, dass sich die Nachbarn bei einer Beerdigung um die Reinigung der Kirche kümmern, doch im Laufe der Zeit haben wir festgestellt, dass es immer schwieriger wird, da die Nachbarn größtenteils berufstätig sind oder auch älter werden und sie es sich oft in der Kürze der Zeit nicht immer einrichten können.

 


Bronzeglocken Ernsthausen


Jagdgenossenschaft spendet für neue Bronzeglocken

 

Die Jagdgenossen hatten in der letzten Hauptversammlung beschlossen, die Kirchengemeinde mit einer Spende zur Anschaffung neuer Bronzeglocken zu unterstützen.

 

Am Reformationstag konnten die neuen Glocken ihrer Bestimmung übergeben werden. Bei diesem Anlass wurde vom Jagdvorstand ein Scheck an den Kirchenvorstand überreicht. (Text: Jagdgenossenschaft. Fotos: Konrad Krauße)

VR-Bank Hessenland spendet für neue Bronzeglocken

 

Die VR-Bank Hessenland unterstütz mit ihrer Spende in Höhe von 500 Euro die Kirchengemeinde bei der Anschaffung neuer Bronzeglocken für die Dorfkirche Ernsthausen. Die Spende wurde von Bernd Reitz, Kundenberater Gerhard Happel und Kundenberaterin Silke Kremer (v.l.) übergeben. Stellvertretend für die Kirchengemeinde nahm Pfrin. Kathrin Wittich-Jung die Spende entgegen. Wir bedanken uns sehr! (Text: Kathrin Wittich-Jung, Foto: VrBank)

 

 

 

Neue Bronzeglocken für die Dorfkirche Ernsthausen

 

Seit einer gefühlten Ewigkeit wird in Ernsthausen bei vielen Veranstaltungen für die Anschaffung zweier Bronzeglocken gesammelt. Im Frühjahr entschied der Kirchenvorstand, noch einmal alle Kräfte zu mobilisieren und Spendenbriefe an alle Ernsthäuser Haushalte zu verschicken. Wir starteten die Aktion mit einem Kontostand von ca. 10.500 Euro. Mittlerweile verzeichnen wir eine sagenhafte Spendensumme von

 

18.246,95 Euro.

 

Dank Ihrer Spendenbreitschaft konnten wir Anfang Mai zwei Bronzeglocken bei der Firma Rincker in Sinn in Auftrag geben. In der zweiten Jahreshälfte werden unsere Glocken dann endlich ihren Platz im Glockenstuhl einnehmen und zum Gottesdienst rufen. Die Firma Rincker wird es uns ermöglichen, dass wir beim Gießen „unserer“ Glocken dabei sein können. Ein Termin dazu wird die Firma kurzfristig bekanntgeben. Bitte achten Sie auf Bekanntmachungen in den Rauschenberger Nachrichten und in den Gottesdiensten. Wir werden Sie weiter informieren und auf dem Laufenden halten, wann die Glocken eingebaut werden und wann der Festgottesdienst dazu stattfinden wird.

 

Wir danken Ihnen allen von Herzen, für den langen Atem und Ihre großzügen Spenden!

 

(Text: Kathrin Wittich-Jung )

 

Bericht des Tagesausfluges zum Glockengießen in Sinn

 

Am 22.09.2017 trafen wir Konfirmanden uns um 9 Uhr in Ernsthausen mit den anderen Kirchengemeindemitgliedern, um mit dem Bus nach Sinn zu fahren. Als wir bei der Glockengießerei Rincker ankamen, begrüßte uns schon der Hessische Rundfunk, der eine Reportage über das Glockengießen drehen wollte. In der Zeit, bis die Bronze für den Glockenguss heiß genug war, gingen wir noch in den Souvenier -Shop der Firma. Als wir die Produktionshalle betreten konnten, erhielten wir noch einige Informationen über die Firma Rincker, die eine lange Tradition hat. Dann war es endlich soweit, die Bronze war heiß genug. Während des Gießens musste absolute Stille herrschen, damit die Arbeiter sich konzentrieren konnten. Nach dem spannenden und aufregenden Gußvorgang, wurde uns erklärt, wie man so einen Guss vorbereitet. Anschließend gingen wir in ein Restaurant, um dort zu Mittagessen zu essen. Danach fuhren wir mit dem Bus zur Burg Greifenstein, in der sehr alte Glocken der Firma Rincker ausgestellt sind. Wir hatten eigentlich noch eine Führung gebucht, die aber leider ausfiel. Nachdem sich alle die Glocken angeschaut hatten, fuhren wir mit dem Bus wieder zurück nach Ernsthausen. Wir Konfi´s ließen den Tag bei einer Übernachtung in der Kita ausklingen. (Text: Thorben Fourier, Konfirmand)


Regelmäßige Termine


Dienstag 18:00 Uhr

Konfirmandenunterricht 

im Vereinsraum des Storchennestes

 

Freitag 19-21:30 Uhr

Chorprobe des Posaunenchor Ernsthausen

19 - 20 Uhr       Jungbläser

20 - 21:30 Uhr  Gesamter Chor

Vereinsraum des Storchennest 

 


Aktuelle Termine

 

 

Ernsthäuser Kochclub „...gemeinsam kochen – gemeinsam essen“

 

Nun sind schon einige Treffen erfolgreich abgelaufen. Wir haben sehr viel Spaß dabei, und deshalb möchten wir gern weitermachen.

 

Wir freuen uns über jeden, der Lust und Zeit hat, bei den Vorbereitungsarbeiten mitzuhelfen, damit wir von euch erfahrenen Hausfrauen und -männer auch etwas lernen können. Wir hören gern Geschichten und Anekdoten aus der guten alten Zeit. Es soll schließlich allen Spaß machen. So wäre es auch möglich, das eine oder andere Rezept von „früher“ nachzukochen. Ideen und Anregungen sind jederzeit willkommen

 

 

04.09.2018

 

 

02.10.2018

 

06.11.2018

 

04.12.2018

 

Wir bitten um An– bzw. Abmeldung bis spätestens Sonntag vor dem Kochclub bei Frau Kuhn (2257) oder Frau Müller (2217)

 

Die anfallenden Kosten werden wie bisher auch unter den Teilnehmern aufgeteilt. Verbindliche Anmeldungen sind bis spätestens 3 Tage vor dem Termin erforderlich. Telefonisch bei Pfrin. K. Wittich (1234) oder G. Scheufler (2456).


Frauenkreis Ernsthausen 19:30 Uhr Storchennest


 

 

13.09.2018

 

27.09.2018

 

11.10.2018

 

25.10.2018

 

08.11.2018

 

22.11.2018

 

06.12.2018

 

 

 

 


Vorankündigung