Kirchengemeinde Rauschenberg


Gemeindeleben


Jubel-Konfis 2018

 

Die evangelische Kirchengemeinde Rauschenberg-Ernsthausen hatte auch in diesem Jahr wieder zu einem Abendmahlsgottesdienst aus Anlass der Jubiläumskonfirmationen eingeladen. Teilgenommen haben die Konfirmandinnen und Konfirmanden der Jahrgänge 1968, 1958 und 1953.

Der von Prädikant Thomas Wöhl gestaltete Gottesdienst wurde vom

Kirchen- und Frauenchor und Elisabeth Fleischhauer an der Orgel musikalisch bereichert.

Alle Teilnehmer der Goldenen, Diamantenen und Eisernen Konfirmationsjahrgänge wurden dabei noch einmal von Prädikant Thomas Wöhl eingesegnet.

Nach einem anschließenden Gang über den Friedhof gab es für alle im Restaurant „Venezia“ ein gemeinsames Mittagessen sowie nachmittags ein gemütliches Kaffeetrinken.

 

Goldene Konfirmanden:

 

Annelore Badouin, geb. Junk,

 

Hilde Decker, geb. Eymer,

 

Herbert Hamel,

 

Erika Kaufmann, geb. Exner,

 

Kurt Kreyling,

 

Oswald Kreyling,

 

Christiane Lau, geb. Strippel,

 

Irmgard Schein, geb. Damm,

 

Magret Seibert, geb. Sack,

 

Horst Siegert,

 

Giesela Stuhlmann, geb. Bromm

 


 

Diamantene Konfirmanden:

 

Ute Ahmad, geb. Gaitzsch, Karlheinz Pfeiffer, Hannelore Gamb, geb. Czech, Ursula Horn, geb. Nick, Marianne Jockel, geb. Wittekindt, Margot Meise, geb. Hellwig, Anneliese Mertens, geb. Dörrbecker, Emil Pfister, Klaus Pilgrim, Rotraut Schermuly, geb. Wiechmann, Horst Seibert,

 

Brigitte Steinmetz, geb. Schaacke, Elke Szallies, geb. Christ

Eiserne Konfirmanden:

 

Erich Altmeier, Karl-Heinrich Auffahrt, Elfriede Büttner, geb. Weckesser, Annemarie Enders, geb. Balzer, Karl Georg Hebeler, Else Heger, geb. Heckert, Rosemarie Herrmann, geb. Kreyling, Ludwig Konrad Kreyling, Heinrich Reinhardt Lepper, Konrad Meise, Ruth Reinemuth, Uwe Schauß, Elisabeth Schein, geb. Wittekindt

 

 

 


W E L T G E B E T S T A G 2019

 

Die Liturgie für den Weltgebetstagsgottesdienst haben Frauen aus Slowenien geschrieben. „Kommt, alles ist bereit!“

Mit der Bibelstelle des Festmahls aus Lukas 14 laden die slowenischen Frauen ein zum Weltgebetstag am 1. März 2019. Ihr Gottesdienst entführt uns in das Naturparadies zwischen Alpen und Adria, Slowenien. Und er bietet Raum für alle. Es ist noch Platz – besonders für all jene Menschen, die sonst ausgegrenzt werden wie Arme, Geflüchtete, Kranke und Obdachlose. Die Künstlerin Rezka Arnuš hat dieses Anliegen in ihrem Titelbild symbolträchtig umgesetzt. In über 120 Ländern der Erde rufen ökumenische Frauengruppen damit zum Mitmachen beim Weltgebetstag auf. Slowenien ist eines der jüngsten und kleinsten Länder der Europäischen Union. Von seinen gerade mal zwei Millionen Einwohner*innen sind knapp 60 % katholisch. Obwohl das Land tiefe christliche Wurzeln hat, praktiziert nur gut ein Fünftel der Bevölkerung seinen Glauben. Bis zum Jahr 1991 war Slowenien nie ein unabhängiger Staat. Dennoch war es über Jahrhunderte Knotenpunkt für Handel und Menschen aus aller Welt. Sie brachten vielfältige kulturelle und religiöse Einflüsse mit. Bereits zu Zeiten Jugoslawiens galt der damalige Teilstaat Slowenien als das Aushängeschild für wirtschaftlichen Fortschritt. Heute liegt es auf der „berüchtigten“ Balkanroute, auf der im Jahr 2015 tausende vor Krieg und Verfolgung geflüchtete Menschen nach Europa kamen. Mit offenen Händen und einem freundlichen Lächeln laden die slowenischen Frauen die ganze Welt zu ihrem Gottesdienst ein. Der Weltgebetstag ist in ihrem Land noch sehr jung. Seit 2003 gibt es ein landesweit engagiertes Vorbereitungs-Team. Dank Kollekten und Spenden zum Weltgebetstag der Sloweninnen fördert das deutsche Weltgebetstagskomitee die Arbeit seiner weltweiten Partnerinnen. „Kommt, alles ist bereit“ unter diesem Motto geht es im Jahr 2019 besonders um Unterstützung dafür, dass Frauen weltweit „mit am Tisch sitzen können“.

 

(Text: Eva Maria Klingelhöfer)

 

 

Der Bilderabend zur Einstimmung auf den Weltgebetstag findet

 

am Donnerstag, 14. Februar 2019

 

im Storchennest Ernsthausen um 19.30 Uhr statt.

 

 

 



Regelmäßige Termine


 

Montag 20 -22Uhr

 

Chorprobe des Kirchen- und Frauenchores Rauschenberg

Großer Saal im "Haus der Begegnung"

Singen, Fröhlichkeit, Spaß und Sport(!)

 

Dienstags ab 15 Uhr

 Rauschenberger Treffpunkt

 Cafe im Untergeschoß im "Haus der Begegnung"

 Kaffee und Kuchen, Gespräche und Begegnung zwischen Jung und Alt.

 

 

 

Dienstag
16.00 – 17.00 Uhr (1.Gruppe)
17.00 – 18.00 Uhr (2.Gruppe)

Konfirmandenunterricht

 

Haus der Begegnung

 

 

 

Jeden 1. Donnerstag im Monat 9.00Uhr(!)

 

Zur Zeit findet leider kein Frauenfrühstück statt. Es wurde noch keine Nachfolge für Frau Wittekindt gefunden. Sie sind herzlich eingeladen an den  Frauenkreisen am Donnerstag Nachmittag oder Donnerstag Abend teilzunehmen.

 

Frauenhilfe

 

jeden Donnerstag

 

14:30 Uhr im Haus der Begegnung

Wir trinken gemeinsam Kaffee, essen selbstgebackenen Kuchen, haben Zeit für Gespräche und hören Geschichten und Gedichte!

 

 

Jeden 2. Sonntag

 

Kindergottesdienst für Kinder ab 3 Jahre

von 10.30- 12.00 Uhr

 im Obergeschoß im "Haus der Begegnung" 

 Spannendes aus der Bibel - erzählt, gemalt, gebastelt und gespielt.

 

Aktuelle Themen


Vorankündigung